Abenteuer Beziehung

#1 Paartreffen


Gestern hatte ich mit Tobi das erste Treffen als offizielles Paar. Ich muss sagen, es war irgendwie komisch. Er kam überraschend nach der Uni vorbei nachdem ich in M. angekommen war. Er hat mir keinen Begrüßungskuss gegeben und wollte dann bei mir seine "Hausaufgaben" machen. Ich hab in der Zeit geduscht und mich dann gelangweilt. Zwar habe ich erst auch noch meine Hausarbeit Kontrolle gelesen, aber auch dazu hatte ich irgendwann keine Lust mehr. Das ganze hat bis 20Uhr gedauert. Danach haben wir uns Serien angeguckt. Erst wollte Tobi hier schlafen doch dann meinte er "Ne ich fahre doch nach Hause. Ich hab hunger". Ich hatte ihm zwar was angeboten, aber das wollte er wohl nicht. Jedenfalls kam dann dieser komische Kommentar "Rebecca wartet eh auf mich". Ähm okay.. Aus irgendeinem Grund soll ich sie nicht kennenlernen. Ich darf nämlich immer nur zu Tobi nach Hause wenn sie nicht da ist. Ich glaube er schämt sich für mich oder so. Dann packte er seine Sachen und wollte los. Ich fragte: Sagst du mir nicht mal tschüss? Ich bin dann mit zur Tür und wir haben uns ewig angeguckt. Ich wollte doch nur, das er mich einmal von selbst küsst. Nachdem wir uns gefühlt tausend Jahre lang angeguckt haben meinte er, er findet das kindisch. Ich persönlich finde es ja kindisch, dass er überhaupt nicht seine Gefühle zeigt, aber naja. Er hat mir dann einen Kuss auf die Stirn gegeben. Ich hab ihn dann am Ärmel zu mir gedreht und ihn geküsst, aber selbst dabei ist er den letzten Millimeter nicht auf mich zugegangen. Ich versteh das nicht. Ich hab das Gefühl er öffnet sich kein Stück mir gegenüber. Ich hoffe wirklich, das sich das noch ändert.

5.2.13 10:44, kommentieren

Dreieinhalb-Mann: Tobi


Jaaa, geschafft! Es ist soweit. Ich habe meinen Dreieinhalb-Mann gefunden. Ich darf sagen, dass ich ziemlich glücklich bin, denn eigentlich hatte es nicht mehr danach ausgesehen das es noch was wird. Am Samstag hatten wir unser nächstes Date und ich kann sagen, dass ich vor dem Treffen ziemlich dolle geweint hatte. Tobi hat geschrieben, dass ich vorbeikommen kann, aber nur wenn ich meinen Vibrator mitbringe. Ich war ziemlich sauer, weil es mir so vorkam, als ginge es nur um den Sex wenn ich zu ihm komme. Nach einer Stunde Diskussion bin ich dann zu ihm gefahren. Wir schwiegen uns beide an, denn es war deutlich zu sehen, dass wir beide böse aufeinander waren, aber ich wollte auch nicht schon wieder mit dem Thema anfangen, dass ich ja eigentlich eine Beziehung will und deswegen haben wir irgendwann einfach über andere Dinge gesprochen. In der Nacht hat er mich dann irgendwann in den Arm genommen und wir sind ganz normal eingeschlafen. Am Sonntag lagen wir lange im Bett und haben gekuschelt. Irgendwann haben wir dann angefangen rumzumachen und ich hab ihn heiß gemacht. Ich wollte auch mit ihm schlafen, aber als es dann richtig losging war ich dann irgendwie total blockiert. Wenn ich mit einer Situation nicht im reinen bin kann ich fast gar nichts machen. Er wurde dann etwas sauer und ist aufgestanden hat gefrühstückt etc. und ich bin liegen geblieben. Irgendwann hat er sich dann neben mich ins Bett gelegt und meinte das ich ihm sagen soll was los ist. Das hat mich aber noch wütender gemacht, weil er ja eigentlich wusste was Sache ist. Ich bin dann ins Bad weil ich duschen wollte. Bevor ich mich ausgezogen hatte klopfte es an der Tür und Tobi wollte wegen seiner Kontaktlinsen rein. Ich ließ ihn rein, stand an der Tür und wartete. Ich glaub er hat gesehen, dass ich traurig war. Jedenfalls meinte er "komm mal her" hat sich hingesetzt und mich auf seinen Schoß gezogen. Dann haben wir über alles geredet und er meinte, dass eigentlich schon seine Bitte letzte Woche am Sonntag zu bleiben ein Zeichen gewesen wäre. Und er hat gefragt, warum ich das unbedingt will wenn sich nichts ändern würde. Dann meinte ich, dass man dann nicht einfach was mit jemandem anderen anfangen kann und dann hat er mir in die Augen geschaut und mich geküsst. Dann hat er gesagt, dass das auch nochmal ein Zeichen. Ich würde sagen, dass das der Moment war ab dem wir zusammen waren. Auch wenn ich nicht 100prozentig sicher bin, dass er damit meinte das er auch mit mir zusammen sein will. Aber ich denke schon.

Er hob mich in die Dusche, zog mich aus und wir duschten zusammen und hatten Sex unter der Dusche. Danach waren wir in seinem Zimmer und haben Schach gespielt und gegessen. Weil Tobi noch Hunger hatte ging er zu subway und ich holte in der Zeit meinen Laptop aus meiner Wohnung, damit wir einen Film gucken könnten. Wir schauten Total Recall. Danach zogen wir uns Pyjamas an und legten uns ins Bett. Er begann meinen Nacken zu küssen und wir schliefen miteinander. Allerdings nur sehr kurz. Ich saß wie auf seinem Schoß und ritt ihn mit dem Rücken zu seinem Gesicht. Ich glaube er ist ziemlich schnell gekommen, obwohl ich mich nicht lange bewegt habe, da es ziemlich anstrengend für die Beine war. 

Die Frage ist jetzt natürlich: Wie gehts weiter? Die Überschrift des Blogs passt nicht mehr so ganz, aber das macht nichts. Ich nenn sie jetzt einfach Abenteuer Beziehung. Es gibt im Liebesleben ja immer neue Herausforderungen. Ich denke der nächste Schritt wäre es "Ich liebe dich" zu sagen, aber momentan stresse ich mich noch nicht damit. Ich finde das sind große Worte und es hat noch Zeit sie auszusprechen. Ich berichte von dem ersten Beziehungstreffen bald. Allerdings fahre ich nächstes Wochenende erstmal meine Eltern besuchen, also werde ich Tobi da wohl nicht sehen. 

28.1.13 13:17, kommentieren

Zweieinviertel-Mann: Tobi



Am letzten Wochenende hatte ich mein 19tes und 20tes Date mit Tobi. Freitags kam ich um 17Uhr zu ihm mit meinem Laptop und Übernachtungssachen. Er hatte zu mir gesagt, dass ich sie mitnehmen soll. Als ich bei ihm war musste er noch viel für seine Projektarbeit machen. Also saß er am Schreibtisch und ich lag auf dem Bett und hab mich allein beschäftigt. Später am Abend haben wir Ziemlich Beste Freunde geguckt und sind dann eingeschlafen. Es war also kein ereignisreicher Tag.
Samstag fing der Tag ähnlich an. Ich hatte ihm versprochen seine Projektarbeit zu überarbeiten, also fing ich damit an. Nachmittags gingen wir zusammen einkaufen, weil er am Sonntag für mich kochen wollte. Er sagte, dass er am Abend noch zu einem Geburtstag müsse und fragte ob ich mitkommen wolle. Ich sagte nein, weil ich mich unwohl gefühlt hätte. Alle hätten gemerkt, dass ich mit Tobi da bin und hätten gefragt was zwischen uns ist und ich hab keine Antwort darauf. Allerdings weiß ich es zu schätzen, dass er mich mitnehmen wollte. Ich durfte dann während Tobi weg war sogar so lange allein in der Wohnung bleiben. Ich hab dann einen Film geschaut und so gegen 12 kam er zurück. Als er ins Zimmer kam sind wir gleich übereinander hergefallen. Als ich auf ihm saß hat er mich auf eine Art angeguckt, wie mich vorher noch nie jemand angeschaut hat und sagte: "Wenn jemand so wunderschön ist, sollte er es genießen und dabei lächeln." Das war das erste Mal, das ich mehr Initiative gezeigt habe im Bett, da mir das ja ziemlich schwer fällt. Dann sind wir eingeschlafen. Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen ihn auf das Beziehungsthema anzusprechen, aber es hat sich einfach keine Gelegenheit dazu geboten. Allerdings finde ich diese ungeklärte Situation furchtbar.

Sonntag haben wir dann wieder was für die Projektarbeit gemacht und Mittags hat Tobi für mich gekocht. Es war sehr lecker! Ich hab ihm nicht dabei geholfen und ich glaube das fand er etwas blöd. Ich kann aber einfach nicht kochen und komme mir dabei wie eine Idiotin vor. Er meinte, dass ich nächtes Wochenende dann was kochen sollte, aber ich hoffe ehrlich gesagt noch darum herum zu kommen. Abends haben wir Die Tribute von Panem geschaut. Tobi ging ins Bad um sich bettfertig zu machen und ich begann meine Sachen zu packen. Als er wieder reinkam hatte ich schon meinen Mantel an, da meinte er, dass ich bleiben soll. Ich wollte gehen, weil er ja am nächsten Tag zur Arbeit musste und nicht so gut schlafen kann wenn ich da bin. Das hab ich ihm auch gesagt und er erwiederte das wir das dann üben müssen. Wir zogen uns aus und Tobi schob mich vors Fenster. Es war wirklich schön draußen, weil es schneite. Dann küssten wir uns, er fingerte mich und nahm mich von hinten, direkt vor dem Fenster. Irgendwann trug er mich zum Bett und machten dort weiter. Als wir fertig waren schliefen wir beide ein und er lag auf mir in meinen Armen. 

Montag Morgens standen wir beide auf, machten uns fertig und verließen gemeinsam das Haus. Es gab einen kurzen Abschiedskuss als wir uns verabschiedeten, da wir zu verschiedenen S-Bahn-Stationen mussten. 

Andy hatte sich am Donnerstag bei mir gemeldet. Er war zu dem Zeitpunkt in Wiesbaden und würde nächste (also diese) Woche nach Paris ziehen um dort seine Masterarbeit zu schreiben. Damit fällt er natürlich trotzdem aus dem Raster, weil er zu weit weg ist. Ich find es allerdings gut, dass es so geendet hat und nicht damit, das er mir einfach nicht mehr schreibt. 

Ich werde auf jedenfall versuchen Tobi wegen der Beziehung nochmal anzusprechen. Allerdings möchte ich nicht mit der Tür ins Haus fallen. Die Situation sollte schon passen. Ich bin mir jedoch im klaren, dass es mich nur unglücklich macht wenn wir auf Dauer immer so weitermachen.

22.1.13 14:07, kommentieren