Abenteuer Beziehung

Zweieinviertel-Mann: Tobi



Am letzten Wochenende hatte ich mein 19tes und 20tes Date mit Tobi. Freitags kam ich um 17Uhr zu ihm mit meinem Laptop und Übernachtungssachen. Er hatte zu mir gesagt, dass ich sie mitnehmen soll. Als ich bei ihm war musste er noch viel für seine Projektarbeit machen. Also saß er am Schreibtisch und ich lag auf dem Bett und hab mich allein beschäftigt. Später am Abend haben wir Ziemlich Beste Freunde geguckt und sind dann eingeschlafen. Es war also kein ereignisreicher Tag.
Samstag fing der Tag ähnlich an. Ich hatte ihm versprochen seine Projektarbeit zu überarbeiten, also fing ich damit an. Nachmittags gingen wir zusammen einkaufen, weil er am Sonntag für mich kochen wollte. Er sagte, dass er am Abend noch zu einem Geburtstag müsse und fragte ob ich mitkommen wolle. Ich sagte nein, weil ich mich unwohl gefühlt hätte. Alle hätten gemerkt, dass ich mit Tobi da bin und hätten gefragt was zwischen uns ist und ich hab keine Antwort darauf. Allerdings weiß ich es zu schätzen, dass er mich mitnehmen wollte. Ich durfte dann während Tobi weg war sogar so lange allein in der Wohnung bleiben. Ich hab dann einen Film geschaut und so gegen 12 kam er zurück. Als er ins Zimmer kam sind wir gleich übereinander hergefallen. Als ich auf ihm saß hat er mich auf eine Art angeguckt, wie mich vorher noch nie jemand angeschaut hat und sagte: "Wenn jemand so wunderschön ist, sollte er es genießen und dabei lächeln." Das war das erste Mal, das ich mehr Initiative gezeigt habe im Bett, da mir das ja ziemlich schwer fällt. Dann sind wir eingeschlafen. Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen ihn auf das Beziehungsthema anzusprechen, aber es hat sich einfach keine Gelegenheit dazu geboten. Allerdings finde ich diese ungeklärte Situation furchtbar.

Sonntag haben wir dann wieder was für die Projektarbeit gemacht und Mittags hat Tobi für mich gekocht. Es war sehr lecker! Ich hab ihm nicht dabei geholfen und ich glaube das fand er etwas blöd. Ich kann aber einfach nicht kochen und komme mir dabei wie eine Idiotin vor. Er meinte, dass ich nächtes Wochenende dann was kochen sollte, aber ich hoffe ehrlich gesagt noch darum herum zu kommen. Abends haben wir Die Tribute von Panem geschaut. Tobi ging ins Bad um sich bettfertig zu machen und ich begann meine Sachen zu packen. Als er wieder reinkam hatte ich schon meinen Mantel an, da meinte er, dass ich bleiben soll. Ich wollte gehen, weil er ja am nächsten Tag zur Arbeit musste und nicht so gut schlafen kann wenn ich da bin. Das hab ich ihm auch gesagt und er erwiederte das wir das dann üben müssen. Wir zogen uns aus und Tobi schob mich vors Fenster. Es war wirklich schön draußen, weil es schneite. Dann küssten wir uns, er fingerte mich und nahm mich von hinten, direkt vor dem Fenster. Irgendwann trug er mich zum Bett und machten dort weiter. Als wir fertig waren schliefen wir beide ein und er lag auf mir in meinen Armen. 

Montag Morgens standen wir beide auf, machten uns fertig und verließen gemeinsam das Haus. Es gab einen kurzen Abschiedskuss als wir uns verabschiedeten, da wir zu verschiedenen S-Bahn-Stationen mussten. 

Andy hatte sich am Donnerstag bei mir gemeldet. Er war zu dem Zeitpunkt in Wiesbaden und würde nächste (also diese) Woche nach Paris ziehen um dort seine Masterarbeit zu schreiben. Damit fällt er natürlich trotzdem aus dem Raster, weil er zu weit weg ist. Ich find es allerdings gut, dass es so geendet hat und nicht damit, das er mir einfach nicht mehr schreibt. 

Ich werde auf jedenfall versuchen Tobi wegen der Beziehung nochmal anzusprechen. Allerdings möchte ich nicht mit der Tür ins Haus fallen. Die Situation sollte schon passen. Ich bin mir jedoch im klaren, dass es mich nur unglücklich macht wenn wir auf Dauer immer so weitermachen.

22.1.13 14:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen